Mariannes Dinkelbrötchen

Als wir in Südtirol waren, haben wir auf dem Marxenhof in Brixen übernachtet und wurden von Familie Klammer sehr herzlich aufgenommen. Wir haben uns so wohl gefühlt – das lag nicht zuletzt auch an dem leckeren Frühstück. Die Hausherrin Marianne hat dafür jeden Morgen diese Brötchen für ihre Gäste gebacken…

Für etwa 20 Brötchen:

  • 900 g Dinkelmehl
  • 100 g Hirse
  • 1 Hefewürfel
  • 1 gestrichenen EL Salz
  • ca. 800 ml Wasser
  • 1/2 Tasse Leinsamen, optional
  • 1 Tasse Sonnenblumenkerne, optional
  • 2 TL gemahlenen Koriander oder Anis, optional

 

IMG_1106

Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde bilden, Hefe hineinbröckeln und mit etwas Wasser auflösen. Zudecken und 10 Minuten gehen lassen.

Restliche Zutaten hinzugeben. 10 Minuten gut durchkneten, dann etwa 1 Stunde gehen lassen. Der Teig wird etwas flüssig, das muss so sein.

Ofen auf 200°C vorheizen. Kleine Brötchen formen indem man pro Brötchen 1 EL abschöpft und auf ein bemehltes oder mit Backpapier ausgelegtem Backblech legt, 10 bis 20 Minuten gehen lassen. Dann etwa 20 bis 25 Minuten backen.

Hinweis: Die Sonnenblumenkernen kann man mit Sesam, Kürbiskernen oder Nüssen ersetzen – ganz nach dem eigenen Geschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *